HOME IMPRESSUM DISCLAIMER KONTAKT
Baden-Württembergs Naturschätzen auf der Spur
Natura Trails Logo
HOME
NATURA TRAILS
NATURA 2000
NATURPORTRAITS
LINKS
Zum Vergrössern bitte KlickenZum Vergroessern bitte KlickenZum Vergroessern bitte KlickenNaturFreunde Haus MoosbronnZum Vergroessern bitte Klicken
Die Trails im Ueberblick
Streckenlänge
ca. 11 km

Dauer
ca. 3 Stdunden

Startpunkt
AVG Haltstelle der S1 Fischweier

Endpunkt
NaturFreunde-Haus Moosbronn Moosalbstr. 3
76571 Gaggenau Ortsteil Moosbronn Tel. 07204 228

Das Moosalbtal

Wanderung von Fischweier im Albtal zum NaturFreunde-Haus Moosbrunn

Streckenbeschreibung

Nach dem Aussteigen in Fischweier (213 hm) rechts gehen bis zur Kreisstraße 3554, links über die Albbrücke bis zu den Wohnhäusern auf der rechten Seite, gleich nach den Häusern rechts einbiegen (gelber Rhombus dieser begleitet uns bis Moosbronn). Wir überqueren auf einer kleinen Brücke die Moosalb (NSG), danach links weiter (Wegweiser Moosbronn). Links unten schlängelt sich die Moosalb zur Alb hin. Hier sollten wir vor allem unsere Aufmerksamkeit der Vogelwelt widmen. Hier sind Wasseramsel und Gebirgsstelze zu finden.

Natur-Porträt Die Wasseramsel

Nun wandern wir entlang der Moosalb bis wir linkerhand die Schöllbronner Mühle (280 hm) erblicken. Hier finden wir entlang des Weges die kostbarsten Magerrasen des Naturschutzgebietes.

Hinweis Wässerwiesen und Schöllbronner Mühle

Bei der Schöllbronner Mühle überqueren wir die K3563, gehen gleich rechts den schmalen Pfad hoch (gelber Rhombus). Nach ca. 200m zweigt der Weg links ab, bis wir wieder auf einen breiten Weg kommen. Wir gehen links weiter, sehen unten die Magerwiesen liegen. Vorbei an einigen interessanten Informationstafeln über die Wässerwiesen bis zum Thannenbachbrückle (286 hm) (NSG).

Natura 2000-Gebiet Moosalbtal

Natur-Porträt Das Indische Springkraut

Nach dem nächsten Seitentaleinschnitt dem wir weiter folgen, empfiehlt es sich, einen kurzen Abstecher zum Bach zu machen. Hier hat man einen guten Blick auf die Wässerwiesen. Nach dem Überqueren der Brücke gleich links weitergehen. Wegweiser Moosbronn beachten bis zur Kreisstraße K3551, diese überqueren, unterhalb der Straße weitergehen, vorbei an der links gelegenen Weimersmühle. Nach der Weimersmühle kommen die Pfeiffengraswiesen.

Natur-Porträt Pfeifengraswiesen

Natur-Porträt Großer Feuerfalter

Im Sommer sind hier auch sehr viele bunte Falter zu sehen. Weiter bis zum Kreisstraße K3551, gleich links einbiegen (Parkplatz). Rechts oben sehen wir Völkersbach liegen, Wegweiser Richtung Moosbronn beachten. Auf der linken Seite stehen nun einige Ferienhäuser, danach kommt ein großer Platz, geradeaus weiter gehen bis zum Gewann bei der Moosalb. (382hm) Geradeaus entlang der Moosalb, links unten bis zu einer Vier-Wegkreuzung. Links abbiegen, vorbei an einer kleinen Schutzhütte auf der rechten Seite. Nach einiger Zeit erblicken wir auf der linken Seite ein Ferienwohnhaus. Wir folgen weiter dem Weg (gelber Rhombus), kommen an den links gelegenen Pferdeweiden und Stallungen vorbei. Ohne diese wäre Moosalb und Albtal vermutlich mit Gehölz zugewachsen.

Unser Weg führt uns weiter bis auf der linken Seite einige Wohnhäuser zu sehen sind. Rechts hoch gehen. Jetzt erblicken wir den idyllischen Wallfahrtsort Moosbronn mit seiner berühmten Wallfahrtskirche »Maria hilf«.

Hinweis Wallfahrtsort Moosbronn und die Lindenquelle

Weiter bis zur Kreisstraße K3706, links abbiegen – vorbei an der Kirche bis zur Kreuzung, links abgehen, dort gleich die Straße überqueren, an der sagenumwobenen Lindenquelle vorbei. Schmaler Weg entlang der Straße bis zur Kreuzung, links ein Bauernhaus, rechts geht es zum NaturFreunde-Haus Moosbronn (448 hm).

Downloads
FALTBLATT 4
1,5 MB (PDF)