HOME IMPRESSUM DISCLAIMER KONTAKT
Baden-Württembergs Naturschätzen auf der Spur
Natura Trails Logo
HOME
NATURA TRAILS
NATURA 2000
NATURPORTRAITS
LINKS
Zum Vergrössern bitte KlickenZum Vergroessern bitte KlickenZum Vergroessern bitte Klicken
Die Trails im Ueberblick
Streckenlänge
ca. 9 km
Rund ums Jägerhaus im Heilbronner Osten

Wanderung durch eine waldreiche Keuperlandschaft

Streckenbeschreibung

Am Waldparkplatz beim Jägerhaus geht vom »Militärweg« eine Treppe links hoch, der anschließende Fußpfad führt nach ca. 100m an den Beginn des »Bronnenklingenweges«. Den gleichzeitig als Waldlehrpfad erkennbaren Weg gerade weiter gehen und bei einer Einmündung nach ca. 350m dem Natur-Freunde-Zeichen bis zur Abzweigung »Heidenweg« folgen. Auf diesem nach 50m rechts einschwenken und nach weiteren 60m nach links abbiegen, um nach 180m die Kreisstraße 9550 zu überqueren: Der Eingang in die »Waldheide« ist erreicht. Den »Heideweg« ungefähr 600m weiter gehen, bis links ein Bienenstand sichtbar wird, dort links und nach 20m bei einer Sitzbank abermals nach links einbiegen. An einer Dreier-Felsgruppe mit Bank vorbei zum Gedenkstein »Pershingunfall 1985«, danach den Fußweg weiter gehen, das Gebäude »Schafstall« links liegen lassen und dem asphaltierten »Schafweg« bis kurz vor der Kreuzung »Heideweg« folgen.

Hinweis Die Waldheide

Hier geht ein Fußpfad nach links ab, direkt zum grün-weißen Hinweisschild »Naturdenkmal«, von dort bis an den Waldrand weitergehen.

Natur-Porträt Eichen- und Buchenwälder

Nun nach links abzweigen, den geschotterten Waldrandweg (»Steinsfelderweg«) bis zur Kreuzung »Kirschenallee-Waldheideweg«, diese überqueren und den auf der rechten Seite, neben der asphaltierten »Kirschenallee« verlaufenden Fußpfad in Richtung Jägerhaus gehen bis kurz vor die Einmündung »Donnbronner Straße«, hier rechts in den Steinbruch einbiegen.

Hinweis Der »Heilbronner Sandstein«

Hinweis Weinberge

Nach dem Verlassen des Steinbruchs geht es nach rechts auf dem obersten Weinbergweg weiter, nach ungefähr 1,4 km kommt am Waldrand eine Wegkreuzung (Galgenbergweg), dort links den ziemlich steilen Grasweg bergab bis zum nächsten Weinbergweg gehen. Hier sofort wieder scharf links halten, nach ca. 60m halbrechts an einem Weinberghaus vorbei in den abwärts führenden Schotterweg einbiegen, bei der nächsten Kreuzung nach rechts und immer talwärts gehen bis zur Abzweigung (»Buchenäcker«), nun links einschwenken. Es geht ca. 300m bergauf, dann links 450m auf der Höhe bleiben bis zur nächsten Kreuzung. Hier rechts abbiegen und nach 20 m nach links den Weinbergsweg hinauf, nach 250m wird wieder der »Keuperweg« erreicht, dieser mündet beim Ausgang des Steinbruchs in den »Steinbrennersweg«, auf dem man weiter zur K9550 kommt. Die Straße überqueren und auf dem Gehweg nach links, der Ausgangspunkt wird erreicht.

Downloads
FALTBLATT 1
1 MB (PDF)