HOME IMPRESSUM DISCLAIMER KONTAKT
Baden-Württembergs Naturschätzen auf der Spur
Natura Trails Logo
HOME
NATURA TRAILS
NATURA 2000
NATURPORTRAITS
LINKS
Zum Vergroessern bitte KlickenNaturFreunde Haus WagbachhäuselNaturFreunde Haus Ketsch
Die Trails im Ueberblick
Streckenlänge
Insgesamt ca. 13,9 km

Dauer
ca. 3,5 Stunden

Einzelabschnitte

1.
Vom Naturfreundehaus Ketsch zum Landeplatz
Herrenteich
ca. 4,3 km

2.
Wanderung vom Landeplatz Herrenteich am
Rhein entlang bis nach Siegelhain
ca. 2,4 km

3.
Von Siegelhain nach Altlußheim
zum Naturfreundehaus Wagbachhäusl
ca. 7,2 km

Geeignet für
Gruppen aller Art, Familien

Tipp
Die Tour ist auch als Radwanderung gut durchführbar.

Karten-Tipp
Freizeitkarte Mannheim Heidelberg, Karte Nr. 513, 1:50000, Herausgeber: Landesvermessungsamt Baden Württemberg, Büchsenstr. 54, 70174 Stuttgart.

Am Ketscher Anglersee
Auenlandschaft am Rhein
Autobahnbrücke A61 am Rhein
Etappe 3

Wanderung
vom NaturFreundehaus Ketsch zum NaturFreundehaus Wagbachhäusel in Altlußheim

Streckenbeschreibung

Ausgangspunkt der Wanderung ist das Naturfreundehaus Ketsch (Am Weidenstück 1 in 68775 Ketsch). Vom Haus aus geht es zunächst in nördlicher Richtung immer auf dem Seeuferweg des naheliegenden Anglersees entlang durch eine parkähnliche Anlage. Ruhebänke laden hier zur Rast ein. Am Ende des Sees stößt man auf den Rheinauenweg (Markierung: blaues »R« auf weißem Grund). Wir biegen nach links auf den Weg ein und folgen seinem weiteren Verlauf letztlich bis zum Zielort Altlußheim.

Zunächst geht es jedoch in südwestlicher Richtung über den Kraichbach hinweg zum Rhein. Der Rheinauenweg läuft hier in einem angenehmen Abstand parallel zur Straße (K 4250). Bei klarem Wetter ist es ein sonniger Weg, der durch Büsche gesäumt wird. Die Landwirtschaft prägt das zumeist ebene Landschaftsbild. Immer wieder sind kleine Naturschutzgebiete eingestreut. Ca. 2,4 km nach der Kraichbach-Überquerung erreicht man den Landeplatz Herrenteich. Es handelt sich hierbei um einen Flugplatz für Sportflugzeuge mit entsprechenden Gebäuden und einem Imbiss mit Biergarten. Das Gelände ist Teil des Naturschutzgebietes Herrenteich, das sich von hier aus in südlicher Richtung bis dicht an die Autobahn A 61 erstreckt. Es gehört zu einer ganzen Reihe von kleineren Naturschutzgebieten, die in dieser Region ausgewiesen sind.

Natura 2000 Der Hockenheimer Rheinbogen

Natur-Porträt Die Grüne Keiljungfer

Beim Landeplatz Herrenteich wechselt man auf die andere Straßenseite und geht nun am Rhein entlang durch eine Auenlandschaft mit offenen Wiesen und Streuobst. Zur Reifezeit laden die Früchte der Beerensträucher und Obstbäume zu einer Kostprobe am Wegesrand ein. Der Rheinauenweg verläuft hier immer am Rhein entlang bis zur Autobahnbrücke der A61. Gleich hinter der Brücke muss man das Gebiet wegen des oftmals hier anzutreffenden hohen Wasserstandes verlassen. Wir folgen dem blauen »R« des Rheinauenweges Richtung Süden und gelangen wieder auf die andere Straßenseite. Hier liegt das Aussiedlerhofgebiet Siegelhain. Da einige der hier ansässigen Betriebe auf Selbstvermarktung setzen, kann man in den Hofläden regionale Produkte zur Stärkung und Erfrischung erstehen.

Hinter Siegelhain verläuft der Rheinauenweg in südlicher Richtung durch die typische Landschaft des Hockenheimer Rheinbogens. Viele kleine Naturschutzgebiete, oft mit einem See oder Feuchtbiotop im Verborgenen, sind in die Wiesen und Äcker eingestreut. Vereinzelt erscheinen Spargelfelder am Wegesrand. Von Speyer aus kommend kreuzt nun ein weiterer Wanderweg unsere Route. Er ist mit einem roten Kreuz auf weißem Grund markiert. Wir folgen jedoch dem Rheinauenweg und gelangen zum Ortsrand von Altlußheim. Linke Hand befinden sich die Häuser des Ortes. Rechts des Weges läuft man an Bauerngärten, einer Biogärtnerei, Flächen mit natürlichem Aufwuchs, Kinderspielplätzen, Obstgärten und einer Pferdekoppel vorbei.

Am Ortsende befindet sich ein Festplatz. Parallel zu ihm geht der Weg durch eine Allee aus Birke, Ahorn, Buche und Wallnuss in westlicher Richtung zum Rhein. Am Fluss biegt der Rheinauenweg nun nach Süden ab und verläuft direkt am Wasser entlang. Einige Ruhebänke laden zur Rast ein. Die Route führt weiter rheinaufwärts bis zu einem Kieswerk. Direkt vor diesem verlässt man den Rheinauenweg und biegt nach links zum Naturfreundehaus Wagbachhäusel (Hausstückerweg 1 in 68804 Altlußheim) ab. An der dabei zu überquerenden Straße (K4151) steht bereits ein Hinweisschild, dem man nur folgen musss. Das Haus ist auf der Landkarte als »Wanderheim« gekennzeichnet. Es wird voll bewirtschaftet und liegt am Rande eines großen Vogelschutzgebietes, das hier im Süden von Altlußheim beginnt.

Natura 2000 Die Wagbachniederung

Natur-Porträt Der Star

Downloads
FALTBLATT 
892 kB (PDF)
Biosphärengebiet Schwäbische Alb