HOME IMPRESSUM DISCLAIMER KONTAKT
Baden-Württembergs Naturschätzen auf der Spur
Natura Trails Logo
HOME
NATURA TRAILS
NATURA 2000
NATURPORTRAITS
LINKS
Zum Vergrössern bitte KlickenZum Vergroessern bitte KlickenZum Vergroessern bitte KlickenNaturFreunde Haus KohlhofZum Vergroessern bitte KlickenNaturFreunde Haus KreuzgrundhütteZum Vergroessern bitte KlickenZum Vergroessern bitte Klicken
Die Trails im Ueberblick
Streckenlänge
Insgesamt ca. 8,4 km

Dauer
ca. 2,5 Stunden 

Einzelabschnitte

1.
Vom Naturfreundehaus Kohlhof bis zum Parkplatz Hinterbergweg in Wilhelmsfeld
ca. 2,4 km

2.
Vom Parkplatz Hinterbergweg in Wilhelmsfeld bis zum Naturfreundehaus Kreuzgrundhütte
ca. 6 km

Geeignet für
Gruppen aller Art, Familien

Tipp
Die Tour ist auch als Radwanderung durchführbar. An einigen steileren Stellen empfiehlt es sich, das Rad zu schieben.

Karten-Tipp
Wanderkarte »Heidelberg, Neckartal-Odenwald«, Karte Nr. 12, 1:20000, Herausgeber:
Hessisches Landesvermessungsamt, Schaperstraße 16, 65195 Wiesbaden.

Das Natura 2000 Gebiet bei
Wilhelmsfeld-Unterdorf
Kleiner Bachlauf im Tal
Etappe 6

Wanderung
vom NaturFreundehaus Kohlhof
zum NaturFreundehaus Kreuzgrundhütte

Streckenbeschreibung

Ausgangspunkt der Wanderung ist das Naturfreundehaus Kohlhof (Kohlhof 5 in 69198 Schriesheim-Altenbach). Von hier aus folgt man dem Europäischen Fernwanderweg E 1 in südlicher Richtung durch den Köhlerswald, anschließend nach Südwesten über die Erlbrunner Höhe. Die Strecke ist mit einem weißen Andreaskreuz markiert. Auf der Wanderung wird ein typisches Mischwaldgebiet durchquert. Nach ca. 1,4 km erreicht man den nordwestlichen Siedlungsteil von Wilhelmsfeld. Die Strecke verläuft jetzt immer nach Süden. Durch die Siedlung hindurch geht es auf dem Kohlhofweg bis zur Landstraße L 596. Dem Fußweg entlang der Landstraße folgend, kommt man direkt zu einer großen Kreuzung. Die Wanderroute mit der Markierung »weißes Andreaskreuz« führt ab hier halb rechts hoch zum Parkplatz Hinterbergweg.

Natura 2000 Steinach und Zuflüsse, Odenwald bei Schriesheim

Natur-Porträt Die Lärche

Am Parkplatz Hinterbergweg verlassen wir die Strecke mit dem weißen Andreaskreuz und folgen dem Wanderweg, der mit einem roten Querbalken markiert ist. Die Route verläuft zunächst nach Südwesten. Es geht ein kurzes Stück durch einen Hohlweg, dann auf ebenem Terrain südlich weiter bis zur Landstraße L596. Diese wird überquert. Kurz danach durchläuft man eine weite Rechtskurve. Der bekannten Markierung mit dem roten Querbalken folgend, wird wenig später die Wilhelmsfelder Eck Hütte erreicht. Die gesamte Strecke ist von Mischwald gesäumt.

Ab der Schutzhütte beim Wilhelmsfelder Eck verlassen wir die bisherige Markierung. Nun geht es auf der Hohen Straße weiter Richtung Südwesten, immer dem Weg W10 folgend. Die Hohe Straße ist Teil eines sehr alten, historischen Pfades, der bereits vor 500 Jahren Heidelberg mit Aschaffenburg verband. Auf Höhe des Weißen Steins biegt unser Wanderweg nun scharf nach links ab und verläuft steil den Berg hinunter. Er trägt die Markierung 10. Nach knapp 600 m kommt man am Dörrbrunnen vorbei. Er diente einst zur Wasserversorgung der Gaststätte »Weißer Stein«. Die Route mit der Markierung 10 führt von hier aus weiter nach Süden. Bei der Wanderung muss man darauf achten, immer auf der Höhenlinie zu bleiben. Bergab geht es in den Kreuzgrund, der nicht unser Ziel ist. Rund 1,8 km nach dem Dörrbrunnen kommt der Wanderweg direkt am Naturfreundehaus Kreuzgrundhütte vorbei.
Naturfreundehaus Kreuzgrundhütte
Kontakt:
Telefon
06221/18 00 70
E-Mail info@naturfreunde-hd.de
Homepage www.naturfreunde-hd.de

Downloads
FALTBLATT 2 892 kB (PDF)